• Italiano
  • English
  • Deutsch

Ennstalradweg R7

Sportlich durch's Land der schwarzen Grafen

Die sportliche Tour am oberösterreichischen Teil des Ennstalradweges ist eine Radreise durch eine der schönsten Gebirgslandschaften Österreichs.

Gleichzeitig führt Sie diese Radtour auch in eines der geschichtsträchtigsten Täler des Landes, ins „Tal der Hämmer“. Der Fluss war der Transportweg für das Eisen des Erzberges. Deshalb entstanden entlang der Enns zahllose Hammerwerke zur Verarbeitung des wertvollen Rohstoffes. Ihre Besitzer kamen zu Reichtum und wurden im Volksmund zu „Schwarzen Grafen“. Bei Altenmarkt erreichen Sie auf dem Ennstalradweg von der Steiermark her kommend oberösterreichisches Gebiet.

Durch den wildromantischen Südosten Oberösterreichs radeln Sie der Enns entlang nach Weyer. Im prächtigen Ortsbild hat der Reichtum aus der Eisenverarbeitung sichtbare Spuren hinterlassen. In Großraming lohnt der Besuch des Kutschenmuseums, in Reichraming sollten Sie beim Nationalpark Besucherzentrum einen Zwischenstopp einlegen. In der Ausstellung „Wunderwelt Waldwildnis“ tauchen Sie in die Geheimnisse des Nationalparks Kalkalpen ein.

Ternberg. Auch hier sind Sie auf den Spuren des Eisens unterwegs – in Losenstein auf dem „Weg der Nagelschmiede“ und in Ternberg im „Tal der Feitelmacher“. Über Garsten lassen Sie die Fahrräder in die Romantikstadt Steyr rollen, wo über Jahrhunderte hinweg ein Stadtensemble in verschiedensten Baustilen entstanden ist. Schließlich heißt es wieder in den Sattel steigen, denn noch steht Ihnen die letzte Etappe bevor, jene nach Enns, in die älteste Stadt Österreichs. Hier mündet die Enns in die Donau, und ihr Radweg ist an den Donauradweg angeschlossen.

Klarstellend wird festgehalten, dass unter „Ennstalradweg“ jener Weg zu verstehen ist, der Radfahrern entlang der Enns zur Verfügung steht. Es wird aber ausdrücklich darauf hingewiesen, dass Teile dieses Weges auch von anderen Verkehrsteilnehmern genutzt werden und zwar sowohl mit Kraftfahrzeugen als auch zu Fuß. Oberösterreich Tourismus haftet hinsichtlich auf diesem Portal dargestellten Wege weder für eine bestimmte Beschaffenheit bzw. einen bestimmten Zustand derselben noch für deren Befahrbarkeit

Start: Gasthofalm (Flachau)
Ziel: Enns
Länge: 258 km - in Oberösterreich 93 km
Strecke: Abschnitte mit stärkerem motorisierten Verkehrsaufkommen sind mit Hinweisschildern gekennzeichnet: Kleinreifling – Landesgrenze Steiermark.
Höhenunterschied: 780 m
Beschilderung: R7 (im Rahmen des OÖ. Landesradwanderwegekonzeptes)

Kontakt

Oberösterreich Tourismus Information

Freistädter Straße 119

4041 Linz

+43 7223 82777

info.enns@oberoesterreich.at

http://www.tse-enns.at

Weitere Infos unter: www.ennsradweg.com 

Online Buchen
Anfragen